Donnerstag, 10. Juli 2014

Solarfärben - das war nix!

Am 1. Juli füllte ich ein Glas mit Alaun sowie Tagetes- und Rosenblüten und 100 g Wolle.



 Nach einer Woche war die Wolle ganz leicht gelblich grau verfärbt. igitt!!



Also hab ich meine gesammelten Malvenblüten eine Stunde geköchelt, dann die Wolle eine weitere Stunde im Sud geköchelt, aber auch da, war mir dann die Farbe zu wenig kräftig. Also hab ich meine Luvotexfarben gemischt und die Wolle neu eingefärbt.

frisch gefärbt

gespült und noch nass

So gefällt mir die gefärbte Sockenwolle sehr gut!


Bei Nicki gibts eine Mustersammlung für Männersocken hier


Mystery_bild_small2

Valeries Geschenk Kal
ich hab mich angemeldet


Kommentare:

  1. Ich hab schon ganz oft von Solarfärbungen gelesen, die scheinen nicht immer zur vollen Zufriedenheit auszufallen. Aber macht das nicht den Reiz aus? Ist ja auch egal, jedenfalls find ich dein Endergebnis ganz hübsch. Aber du probierst es doch wieder aus, oder?
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Lach - das erste Ergebnis kommt mir doch sehr bekannt vor... lach mich schief! Auch ich hab dann drüber gefärbt. Und auch bei dir ist das Endergebnis aber wirklich sehenswert - hast du super hinbekommen!
    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das gelb-grau war wirklich nicht sonderlich schön, aber was aus dem Strang noch geworden ist, kann sich echt sehen lassen ♡

    Liebe Sonntagsgrüße
    Marion

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung von google und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf meinem Blog zu kommentieren, benötigst Du - wie bisher auch - ein Googlekonto.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen eines Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Emai-Adresse.

Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit, Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.