Samstag, 10. März 2012

Saucenrezepte und Dipps

Thonsauce zu Teigwaren

1 Dose Pelati in kleine Stücke schneiden Saft auch verwenden, 1/2 dl Weisswein, 1 Zwiebel schälen fein hacken, 1 Knoblauchzehe schälen und auspressen. Diese Zutaten ca. 15 Min. leicht köcheln lassen. Dann eine Dose Thon abtropfen lassen und in Stücke schneiden mit  50 g Sauerrahm (kann man aber auch weg lassen), 50 g Sbrinz oder Parmesan unter die Sauce geben und höchstens 10 Minuten köcheln lassen.



Lachssauce zu Teigwaren

4 dl Rahm (oder 2 dl Rahm, 2 dl Milch) und 2 EL Vermouth, wenig abgeriebene Zitronenschale in einer Pfanne 10 Min köcheln lassen.
1 Dose ca 300g Artischockenböden in kleine Würfel schneiden oder weg lassen, wenig Dill, 2 - 3 EL geriebenen Parmesan, 1/2 TL Salz, wenig Pfeffer dazu geben.
ca 150 - 200g Rauchlachs in Streifen schneiden 
erst die Sauce mit den heissen Teigwaren mischen und dann die Lachsstreifen beigeben.


Teigwaren alle cinque Pi*

4 dl Halbrahm aufkochen, 10 Minuten köcheln lassen, dann folgende Zutaten beigeben: 200 g Schinken geschnitten, 3 EL geriebenen Parmesan, 3 EL Tomatenpüree, Pfeffer gemahlen, wenig Salz, 2 Min. köcheln lassen über die Teigwaren anrichten.

* Cinque Pi bezieht sich auf die 5 wichtigsten Zutaten der Sauce: prosciutto, panna, parmigiano, purea di pomodora und pepe. für Vegetarier: statt Schinken kann man auch Peterli nehmen.


Zwiebelquarksauce z.B. zu Raclette oder Fleisch, Gschwellti

250 g Quark, ca 125 gr Mayonnaise, 1 grosse Zwiebel hacken, Aromat-Streuwürze oder Salz
Alle Zutaten mischen und je nach Geschmack salzen oder mit Aromat würzen.



Knoblauchquarksauce z. B. zu Raclette oder Fleisch, Gschwellti

250 g Quark, ca 125 g Mayonnaise, 2 - 3 Knoblauchzehen zerdrücken, Aromat-Streuwürze oder Salz
Alle Zutaten mischen und je nach Geschmack salzen oder mit Aromat würzen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung von google und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf meinem Blog zu kommentieren, benötigst Du - wie bisher auch - ein Googlekonto.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen eines Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Emai-Adresse.

Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit, Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.