Sonntag, 1. Oktober 2017

Ferien bei unserem Enkel Ben

Wir waren eine Woche zu Besuch bei Enkel Ben und dessen Familie im schönen Berner Seeland. Es war eine Freude zu sehen, wie gross seine Entwicklung mit fast 3 Monaten ist.

Unsere Tochter hat für Ben diese süsse, bezaubernde Babypuppe gehäkelt.



Die kostenlose Häkelanleitung hat sie hier: Max und Mia gefunden. Es gibt noch ganz viele schöne Sachen zum Nacharbeiten.

Und hier seht ihr die Pumphose in Grösse 56/62 am Modell angezogen, welche ich für meinen Enkel genäht habe. Leider passt sie nicht mehr lange. Schnittmuster-Link


Auch Grossvater und Mama waren fleissig. Meine Tochter und ihr Mann hatten Schwemmholz für einen Spielbogen gesammelt. In gemeinsamer Arbeit von Opi und Mama entstand ein Spielbogen Modell Neanderthal alles mit Materialien, welche die Natur zur Verfügung stellt: Schwemmholz, Kokosschnur und Steine.

Meine Tochter hat dann aber am Abend die beweglichen Spielteile (Steine und Hölzer) ausgewechselt, obwohl unser Enkel ganz toll damit gespielt hat, weil die Steine und scharfkantigen Hölzer ihr zu gefährlich schienen, falls Ben damit ohne Aufsicht spielen würde.




Einige Stimmungsbilder aus dem Berner Seeland.

Morgens um 7.30h

und am Abend:










Kommentare:

  1. Sehr niedlich, die Häkelpuppe, so was gefällt mir

    AntwortenLöschen
  2. Im Herbst gibt es immer so schöne Stimmungsbilder!
    Der Link zu den Puppen ist ja genial! Danke dafür.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Das Seeland hat halt schon was und wenn du dann noch deinen Enkel "chasch göimele"...was will man mehr.
    Grüessli Pia

    AntwortenLöschen
  4. Tja, da hat Deine Kreativität ja wohl auf Dein Töchterlein abgefärbt! Eine tolle Puppe hat sie da genadelt. Da freut sich Dein Enkelchen sicher sehr daran! Und danke auch für die tollen Herbstimpressionen, wunderschön! Lieber Gruß von Ivana

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung von google und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf meinem Blog zu kommentieren, benötigst Du - wie bisher auch - ein Googlekonto.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen eines Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Emai-Adresse.

Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit, Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.