Sonntag, 11. Juni 2017

S‘chrücht äs Schnäggli oder Schneckeninvasion





Kennst du das Kinderlied? S'chrücht äs Schnäggli?

S‘chrücht äs Schnäggli, s‘chrücht äs Schnäggli
s‘Bärgli uf, s‘Bärgli uf.
Änä wieder abä, änä wieder abä,
uf äm Buuch, uf äm Buuch

Melodie: Bruder Jakob
Man geht mit seiner Hand einen Kinderarm rauf, über den Kopf und am anderen Arm wieder runter..

Die Schnecke heisst Tilda, das Schnittmuster findest du hier und die Nähanleitung bei Crazypattern
Eigentlich wollte ich diese Schnecken meinen Enkelkindern geben, aber ich glaube, die eignet sich nicht zum "wilden" Spielen, da das Häuschen von Hand angenäht wird! Ich denke mein 2-jähriger Enkel würde das Schneckenhaus bald abreissen. Aber für Babys sicher geeignet oder für ältere Kinder oder als Dekoration.









Kommentare:

  1. Sehr niedlich, aber dahast Du bestimmt Recht, einem "wilden" Kinderspiel würde das Schneckchen sicher nicht gewachsen sein....

    AntwortenLöschen
  2. Total süß die Schnecken!!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. ...die sind aber niedlich!
    herzlich, Manja

    AntwortenLöschen
  4. Die sind dir richtig gut gelungen, klasse!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung von google und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf meinem Blog zu kommentieren, benötigst Du - wie bisher auch - ein Googlekonto.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen eines Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Emai-Adresse.

Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit, Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.