Dienstag, 31. Januar 2017

Eistage in Basel

Heute hat es ja wieder um die 6 Grad plus in Basel, aber in den letzten Wochen waren hier die Temperaturen im Minus-Bereich. Es ist der kälteste Januar seit 30 Jahren. Sogar in den Hafenbecken des Rheins hat es eine dünne Eisschicht. Deshalb hab ich am Sonntag den Fasnachts Brunnen von Tinguely Link besucht und ein paar Bilder von den Eisgebilden gemacht.

 
 
  






 




 








Kirche Elisabethen

Kommentare:

  1. Tolle Eisskulpturen! Basel im Sommer ist aber trotzdem noch schöner. Lg aus dem eisigen Wien dzt. minus 7°C

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich tolle Bilder, was die Natur alles so zaubert...

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  3. WOW! So etwas habe ich noch nie gesehen!
    Bei uns sind im Winter alle Brunnen aus.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. So wunderbar, wenn man seinen alten Heimatort auf deinen Bildern sehen kann. Danke fürs zeigen, liebe Silvia!
    Herzlichst
    Irina von http://nahtlosstricken-dasbuch.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung ist folgendes zu beachten:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung von google und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf meinem Blog zu kommentieren, benötigst Du - wie bisher auch - ein Googlekonto.

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen eines Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Emai-Adresse.

Durch Entfernen des Häkchens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit, Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.