Dienstag, 29. Oktober 2013

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Weil ich ganz viele auch kleine Sockenwollreste habe!!!




Ich habe bei den kleinen Wollresten 2 Knäueli abgewickelt und auf die Seite gelegt. Dann hab ich mich bei Hildes Strickstübli schlau gemacht und eine Socke mit meinen Jaquard-Mustern gestrickt.
Die Sockenwolle für die zweite Socke seht ihr auf dem unteren Bild.


1. Jacquard-Muster
    1 M Farbe A, 1 M Farbe B
    1 M Farbe B, 1 M Farbe A
    1 M Farbe A, 1 M Farbe B 
    1 M Farbe B, 1 M Farbe A

2. Jacquard-Muster
    2 M Farbe A, 2 M Farbe B
    2 M Farbe A, 2 M Farbe B
    2 M Farbe B, 2 M Farbe A
    2 M Farbe B, 2 M Farbe A

3. Jacquard-Muster
    1 M Farbe A, 1 M Farbe B
    1 M Farbe A, 1 M Farbe B
    1 M Farbe B, 1 M Farbe A
    1 M Farbe B, 1 M Farbe A

dazwischen hab ich immer 4 Runden glatt rechts in einer Farbe gestrickt. Diese drei Jacqard-Muster hab ich immer wiederholt.

Nun muss ich noch die 2. Socke in Grösse 37 stricken.


Kommentare:

  1. Genau….lach…..wie du im Titel schreibst !
    Grüessli Pia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessant! Und sehr gut gelungen, dieses Mumi Muster wollte ich doch auch einmal stricken "lach"
    Alles Liebe Ariane

    AntwortenLöschen
  3. Uii...was für ein Aufwand...der sich aber gelohnt hat. Die Socke sieht spitze aus.
    Viel Geduld bei der zweiten.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Bei Deinem Posttitel musste ich auch schmunzeln ;-)))) und es lohnt sich doch, die Sockenwollreste aufzubewahren und wenn dann noch so etwas Schönes dabei herauskommt...

    liebe Grüße aus dem Drosselgarten schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön sind die Socken geworden.
    Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt.
    L G Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. ganz toll sind deine Socken geworden, es freut mich sehr, dass dir dabei, meine Mumis als *Anhaltspunkt* dienen konnte :-)

    LG. Hilde

    AntwortenLöschen