Freitag, 18. Dezember 2015

Boa Vista Kap Verde


Vom 25. November bis 11. Dezember 2015 waren wir auf Boa Vista im Hotel RIU Touareg im Urlaub. Boa Vista ist eine von neun bewohnten Inseln der Kap Verde. Die Hotelanlage war gepflegt und sauber. Die Angestellten waren sehr freundlich und das Essen war ausgezeichnet.

Es war ein spannender Urlaub, welcher fast alles beinhaltete:
1. Mein Mann bekam am ersten Tag eine Erkältungs-Grippe. Die akute Phase dauerte zum Glück nur zwei Tage.
2. Nebst viel Sonnenschein hat es auch mal geregnet und es gab sogar ein heftiges Gewitter mit Blitz und Donner.
3. Am zweiten Wochenende war die Insel auf dem Luftweg nicht mehr erreichbar, weil von Freitag bis Sonntag ein Sandsturm den Flughafen lahm legte. Die Sichtweite war für Landungen zu gering. Die betreffenden Gäste hatten nicht so viel Freude daran...
4. Stromausfall während des Nachtessens in den Restaurants - kurze Zeit später wurde das hoteleigene Notstromaggregat eingeschaltet. Nach einer Woche war mit dieses Aggregat immer noch in Betrieb. Leider gab es dann wieder während dem Nachtessen einen längeren Stromausfall, diesmal in der ganzen Anlage! Wir und auch die anderen Gäste nahmen es mit Humor und suchten unser Essen mit Hilfe der Handy-Taschenlampe aus, während das Personal Kerzen aufstellte.
5. Um 6 h morgens gab es in unserem Hotelgebäude einen Feueralarm, Ursache unbekannt. Die Leute marschierten schlaftrunken zum Sammelplatz beim Pool. Es konnte aber kein Feuer festegestellt werden! Abends um 18 h ging der Feueralarm nochmals durch, aber da blieben alle in ihren Zimmern.
6. An mehreren Tagen war im Meer wegen den zirka 6 Meter hohen Wellen und der gefährlichen Unterströmung absolutes Badeverbot . 
7. Bei der Zwischenlandung in Gran Canaria musste ich nochmals durch die Sicherheitskontrolle und mich einem Drogentest unterziehen. Der Beamte prüfte mit einem Streifen meinen Rucksack und mein Shirt.

Ganz nach dem Kap verdischen Motto: "No stress!" haben wir das alles ganz gelassen genommen und konnten auch darüber lachen.

Die Hotelanlage liegt ganz im Süden am Kilometer langen Sandstrand. Natur pur! So sieht der Strand in Hotelnähe aus:

Strand am Abend:




Hotelumgebung am Morgen:




Tauchbasis mit Wassersportangebot




Einheimische Anbieter für Jetski

morgendliche Poolreinigung
Fotos von unseren Tageswanderungen:





Strandgut
Kleiner Hinweis? Was erwartet uns hier?


 Curral Velho, das verlassene Dorf am Salzsee:





Salzsee mit Oasen








 
 

nach dem Fischmahl
Reste von einem Fischernetz am Lavastrand
 



Auf Boa Vista haben es auch Rindviecher schön.







Kommentare:

  1. Wow!
    Tolle Fotos hast du mitgebracht.
    Gut, die Pannen sind nicht so schön, aber das gehört dazu und ihr werdet euch sicher noch lange daran erinnern...irgendwann bleiben nur die schönen Erinnerungen über.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silvia,
    ein herrlich amüsanter Urlaubsbericht, gespickt mit tollen Fotos. Ich freue mich das ihr es mit Humor nehmen konntet, da war ja wirklich alles dabei. Danke fürs erzählen und zeigen.
    Grüß dich ganz herzlich und wünsche dir noch ein schönes Adventswochenende
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  3. tolle Fotos,da bekomme ich richtiges Fernweh!
    Liebe Grüße Brigitta

    AntwortenLöschen
  4. Boah was für tolle Bilder. Deine Beschreibung hört sich ja nach einem richtigen Abenteuerurlaub an ! LG Anke

    AntwortenLöschen