Samstag, 30. Mai 2015

Hochzeit

Unser Sohn hat gestern Freitag geheiratet. Mein Mann und ich haben zusammen eine "Karte" gebastelt. Ich habe gestrickt und


mein Mann hat diese Zeilen gedichtet. Ich finde, das hat er wie immer ganz toll gemacht. Ein sehr schönes Gedicht.



Ewige Liebe
      
Sie ist gestrickt aus demselben Garn,
Sie kühlt im Sommer und gibt im Winter warm.
Sie tröstet bei Leid und gibt Geborgenheit,
Sie schützt vor Langeweile und Einsamkeit.
Sie lässt eure Herzen höher schlagen,
wenn einige Blicke alles Sagen.
Wenn das Halten Eurer Hände beim Spazieren gehen,
auch wenn ihr 100 Jahre seid, noch alle sehen.
Das ist die Liebe, die nicht vergänglich ist,
die Liebe, die man sich an der Hochzeit verspricht.
Diese ewige Liebe kann dann bestehen,
wenn man versucht, alle Wege gemeinsam zu gehen.
Wenn man auch in schlechten Zeiten beisammen bleibt
und  auch bei Streit einen Liebesbrief schreibt.
Wenn man Blumen bringt, auch wenn sie nicht blühen,
weil nach einer Diskussion noch die Köpfe glühen.
Kompromisse, Respekt und Ehrlichkeit
führen zur Liebe auf Ewigkeit.



Kommentare:

  1. Wunderschön!
    Das habt ihr toll gemacht! Sehr schönes Gedicht.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja einmalig schön geschrieben !!!

    LG Angela

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr schön und eine tolle Zusammenarbeit

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich toll! Ein schönes Gedicht.
    Lieben Gruß Gwen

    AntwortenLöschen
  5. Ein ganz tolles Gedicht. Auch die Karte ist wunderschön.
    LG

    AntwortenLöschen