Sonntag, 15. Dezember 2013

Weihnachtskarten selber basteln



Dieses Jahr bekommen unsere Verwandten und Bekannten einen Nikolausstiefel mit Brief als Weihnachtspost.


Nikolausstiefel Nähanleitung

Ich habe mir in einem Discounter einen Bettanzug mit Kissen als Stoff für diesen Nikolausstiefel besorgt (kommt je nachdem günstiger als Stoff zu kaufen).

Vorlage


Ich musste eine Vorder- und Rückseitenvorlage zeichnen, weil ich den Stoff genauso haben wollte. (Musterverlauf)

Vorder- und Rückseite des Nikolausstiefels ausschneiden und wie folgt nähen:




Zirka 1 cm Stoff von der oberen Kante auf die linke Seite umlegen und abnähen. Siehe Foto





 


Dann werden die beiden Stiefel rechts auf rechts gelegt und mit Nadeln fixiert.



Nun wird der Stiefel schmalkantig abgenäht.




Danach werden die Fäden vernäht und abgeschnitten und das ganze wird auf die rechte Seite gedreht




Ich verwende diese Nikolausstiefel, um meine Weihnachtspost darin zu verschicken, d.h. der Nikolausstiefel kommt dann noch in einen Briefumschlag.



Mein Mann hat im Brief folgende diese Zeilen geschrieben:


Die Umkehr des Erlösers

Er kam auf die Welt ganz nackt und rein
und sollte der Erlöser der Menschheit sein.
Er wurde von diesen und jenen bestellt
auf eine Welt, regiert von Macht und Geld.

Es wollten ihn Moslems, Buddhisten und Christen haben
sie versprachen Ihm Ruhm und viele Gaben.
Doch Er konnte sich nicht entscheiden,
was für ein Volk Er erlöse vom irdischen Leiden.

Keines der Völker war in Frieden im Stande
zu leben, mit einem anderen in ihrem Lande.
Den Zorn, den Hass und die Glaubenskriege
legten sie schon ihren Kindern in die Wiege.

Er dachte im Stillen über all dies nach,
rief die Völker zu sich und sprach:
Niemand von euch soll erlöset werden,
für immer sollt ihr bleiben auf Erden.

Könnt ihr einmal in Frieden leben,
Respekt und Liebe einander geben,
so wird der Planet auf dem ihr seid,
zum Paradies auf Ewigkeit geweiht.

Nun geh Ich aber, ihr könnt es wenden,
das Schicksal liegt in euren Händen.
Viel Zeit bleibt nicht, es ist bestimmt,
wenn die Geschichte der Menschheit ihr Ende nimmt.

Das Paradies auf Erden hätten wir,
ging es nicht um Glaube, Macht und Gier.

                                               R.Z.


 



Dezember 2013 http://schaefchensilvia.blogspot.ch/







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen